Umweltschutz in Zahlen

Umweltschutz in Zahlen

Eine wesentliche Säule der Unternehmenspolitik bei Markem-Imaje in Bezug auf nachhaltige Entwicklung ist die Ökobilanz seiner verschiedenen Produktionsstandorte. Diese Bilanz steht im Mittelpunkt eines ehrgeizigen Verbesserungsprojekts, das bis 2013 umgesetzt wird. Hierbei sollen in fünf Bereichen konkrete Ergebnisse erzielt werden: Energieeffizienz, Abfallerzeugung, Wasserverbrauch Emissionsüberwachung und CO2-Bilanz.
 
Weniger Emissionen
Freisetzung von weniger als 2,5% der eingesetzten flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) in die Atmosphäre.
 
Energieeinsparung
Gegenüber 2010 eine 20-prozentige Verbesserung der Energieeffizienz bei allen Fertigungsanlagen dank wirkungsvoller Mitarbeiterschulung und genauer Überwachung des Energieverbrauchs.
 
Weniger Abfall
Angestrebt wird gegenüber 2010 auch eine 20-prozentige Reduzierung des Abfalls durch die proaktive Prüfung neuer Entsorgungstechnologien und -verfahren.
 
Reduzierung des Wasserverbrauchs
Gegenüber 2010 auch in diesem Bereich eine 20-prozentige Verbesserung dank innovativer, auf sämtliche Bereiche des Fertigungsprozesses angewandter Recyclingstandards.
Back to top